Unterstützung beim FSJ „weltwärts“ im Ausland

Der Lions Club Haßberge unterstützt jedes Jahr ein bis zwei junge Leute, die einen Weltfreiwilligendienst im Rahmen eines Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) mit „Weltwärts“, dem Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, im Ausland absolvieren. Der Lions Club Haßberge gewährt den Freiwilligen auf Antrag einen Zuschuss in Höhe von 1.200 €, der an die jeweilige Partnerorganisation weiterzuleiten ist. Im Gegenzug erwarten wir von den Freiwilligen, dass sie vor Ihrer Abreise Ihre Motivation darlegen und ihr Projekt vorstellen, in regelmäßigen Abständen über ihre Arbeit berichten und dass sie bereit sind, nach ihrer Rückkehr einen Vortrag über ihren Auslandsaufenthalt zu halten.

Folgende Jugendliche hat der Lions Club Haßberge in den vergangenen Jahren unterstützt:

2017/2018:   Miriam Gebauer (Peru)

2016/2017:   Sarah Schad (Bolivien)

Bericht über den Aufenthalt von Sarah Schad in Bolivien

2013/2014:   Luzia Kühnel (Brasilien), Simon Gebauer (Brasilien)

Blog über den Aufenthalt von Luzia Kühnel und Simon Gebauer in Brasilien

Zeitungsbericht über die Verabschiedung von Luzia Kühnel und Simon Gebauer

2011/2012:   Sarah Grein (Kolumbien), René Nüßlein (Philippinen)

Blog von Sarah Grein über ihren Aufenthalt in Kolumbien

Blog von René Nüßlein über seinen Aufenthalt auf den Philippen

Bericht von René Nüßlein über seinen Aufenthalt auf den Philippinen

2010/2011:   David Gebauer (Brasilien), Johanna Emmert (Südafrika)

Zeitungsbericht über den Aufenthalt von David Gebauer in Brasilien

Zwischenbericht über den Aufenthalt von David Gebauer in Brasilien

Vortrag von Johanna Emmert über ihren Aufenthalt in Südafrika

Vortrag von David Gebauer und Johanna Emmert über Ihre Pläne

2008/2009:   Ina Mantel (Elfenbeinküste), Katharina Schoen (Mexiko)

Zeitungsbericht von Katharina Schoen über ihren Aufenthalt in Mexiko

Bilder von Katharina Schoen über ihren Aufenthalt in Mexiko

Vortrag von Ina Mantel über ihren Aufenthalt an der Elfenbeinküste

Vortrag von Ina Mantel und Katharina Schoe über ihre Pläne