Lions Club Haßberge schickt einen LKW an das Krankenhaus in Sighetu Marmatiei in Rumänien

Erlös aus dem Lions Adventskalender kommt der Finanzierung des Hilfstransports zugute

2016-12-20-lc-has-transport-sighet-2-klein2016-12-20-lc-has-transport-sighet-4-gedreht2016-12-20-lc-has-transport-sighet-1-klein-gedreht

 

 

 

 

 

 

Nachdem bisher vor allem einige Schulen in der Maramures im Nordwesten Rumäniens in den Genuss der Rumänienhilfe des Lions Club Haßberge kamen, wurde dieses Mal das Krankenhaus in der Kreisstadt Sighetu Marmatiei an der Grenz zur Ukraine mit einem Hilfstransport bedacht. Nachdem Harry Riegel, der beim Lions Club Haßberge für die Rumänienhilfe verantwortlich ist, im letzten Jahr zusammen mit seiner Frau, der Ärztin Dr. Heike Mohler-Riegel, dieses Krankenhaus besucht hatte, stand der Entschluss fest, dass auch hier im Rahmen der Rumänienhilfe des Lions Clubs Haßberge etwas geschehen müsse. Als kurz vor Weihnachten dann der Anruf aus dem Caritas Altenheim St. Bruno in Haßfurt kam, dass aufgrund der Renovierung die Zahl der Betten reduziert würde und deswegen gut erhaltene Pflegebetten, Schränke, Sideboards und Nachttische abzugeben wären,  setzte Harry Riegel alles daran, noch vor den Feiertagen einen Transport nach Rumänien auf die Beine zu stellen. Weitere Nachfragen im Kreiskrankenhaus in Haßfurt ergaben, dass auch hier noch diverse Liegen, Nachttischchen und sogar einige ausgemusterte, aber noch gut funktionierende Geräte und Maschinen auf Lager waren, die ebenfalls abzugeben wären. Die Firma Mannl & Hauck aus Haßfurt steuerte ebenfalls gut erhaltene Rollatoren und Rollstühle bei, so dass der LKW zusammen mit fleißigen Helfern und dank großzügiger logistischer Unterstützung der Firma Diem aus Haßfurt beladen und auf die Reise nach Sighetu Marmatiei in Rumänien geschickt werden konnte, wo der LKW und seine Fracht einen Tag später mit großer Freude in Empfang genommen wurden.

 

-->